Gewinner stehen fest!

Die Preisträger im Schülerzeitungswettbewerb Rheinland-Pfalz 2018/2019

In der vergangenen Woche wurde in Mainz einen Tag lang juriert. Über 80 Schülerzeitungen aus Rheinland-Pfalz wurden gründlich studiert und bewertet.
Aus dem Verbreitungsgebiet der Rhein-Zeitung gab es auch zahlreiche Gewinner in verschiedenen Kategorien. Wir gratulieren insbesondere den Gewinnern des Sonderpreises der Rhein-Zeitung. Diese Schulen werden in den kommenden Tagen von uns kontaktiert.

Preisträger im Schülerzeitungswettbewerb Rheinland-Pfalz 2018/19

Grundschule

1. Preis (300 €)

 

Keune-Agent

Keune-Grundschule, Trier

2 x 2. Preis (200 €)

 

Tintenfass

Bodelschwingh-Schule, Bendorf

Tintenklecks

Don Bosco Grundschule, Wolsfeld

3. Preis (100 €)

Sonnenberg News

Grundschule am Sonnenberg, Alsheim

Sonderpreis

für gelungene Neuerscheinung (100 €)

Tintenklecks

Don Bosco Grundschule, Wolsfeld

Realschule plus/ IGS ohne Oberstufe

2 x 1. Preis (300 €)

 

Halmer Express

Realschule plus Auf Halmen, Kirn

Kaleidoskop

St.-Katharina-Realschule, Landstuhl

2 x Sonderpreis

für gelungene Neuerscheinung (100 €)  

Halmer Express

Realschule plus Auf Halmen, Kirn

Klassenklatsch

Priv. Vinzenz-von-Paul-Gymnasium, Prüm

Gymnasium/ IGS mit Oberstufe

1. Preis (300 €)

 

Hermes

Friedrich-Wilhelm-Gymnasium, Trier

2. Preis (200 €)

derMätthi

Bischöfl. St.-Matthias-Schule, Bitburg

3. Preis (100 €)

Pausengong

Wiedtal-Gymnasium, Neustadt/Wied

Sonderpreis

für gelungene Neuerscheinung (100 €)

Wir sind BUNT

IGS Deidesheim/Wachenheim, Deidesheim

Förderschule

1. Preis (300 €)

 

Neues vom Rosenberg

Rosenberg-Schule, Bernkastel-Kues  

2. Preis (200 €)

Schnick-Schnack

Landskronschule, Oppenheim

3. Preis (100 €)

Der Blitz

Schloss-Schule, Ludwigshafen

Berufsbildende Schulen

1. Preis (300 €)

 

Lesson

Ludwig-Erhard-Schule, Neuwied

Online-Zeitungen

1. Preis (300 €)

 

Eulenspiegel

Leininger-Gymnasium, Grünstadt

2. Preis (200 €)

Igel

Kaiser-Lothar-Realschule plus, Prüm

 

3. Preis (100 €)

Klartext Online

Käthe-Kollwitz-Gymnasium, Neustadt/Weinstraße

Förderpreis

„Digitale Bildung entscheidet“ (100 €)

Geno

Genoveva-Schule, Mayen

2 x Sonderpreis

des Sparkassenverbands Rheinland-Pfalz

(jeweils 150 €)

 

derMätthi

Bischöfl. St.-Matthias-Schule, Bitburg

Pausengong

Wiedtal-Gymnasium, Neustadt/Wied

2 x Sonderpreis

der Unfallkasse Rheinland-Pfalz

(jeweils 150 €)

IGS-Express

IGS Salmtal

Der Spickzettel

Hans-Purrmann-Gymnasium, Speyer

Sonderpreis

des Verbands Reale Bildung (VRB)

(100 €)

 

Kaleidoskop

St.-Katharina-Realschule, Landstuhl

2 x Sonderpreis

der Allgemeinen Zeitung (AZ)

 

Sonnenberg News

Grundschule am Sonnenberg, Alsheim

Schnick-Schnack

Landskronschule, Oppenheim

2 x Sonderpreis

der Rheinpfalz

Kaleidoskop

St.-Katharina-Realschule, Landstuhl

Eulenspiegel

Leininger-Gymnasium, Grünstadt

4 x Sonderpreis

der Rhein-Zeitung

Tintenfass

Bodelschwingh-Schule, Bendorf

Halmer Express

Realschule plus Auf Halmen, Kirn

Pausengong

Wiedtal-Gymnasium, Neustadt/Wied

Lesson

Ludwig-Erhard-Schule, Neuwied

Sonderpreis

des Trierischen Volksfreunds

Neues vom Rosenberg

Rosenberg-Schule, Bernkastel-Kues

Sonderpreis

der Jugendpresse Rheinland-Pfalz

Einstein Times

Albert-Einstein-Gymnasium, Frankenthal

Schülerzeitungswettbewerb in RLP

Die Rhein-Zeitung sucht die besten Schülerzeitungen

 

... und hat sie auch gefunden.

Sie heißen „Tintenfass“, „Pausengong“ oder „Rollypop“ und gehören auf vielfältige Art und Weise zum schulischen Leben in Rheinland-Pfalz: Aus rund 30 Bewerbungen hat eine vierköpfige Jury jetzt die besten Schülerzeitungen im Verbreitungsgebiet der Rhein-Zeitung und ihrer Heimatausgaben ausgewählt. Mehr als 2000 Euro Preisgeld galt es dabei an die Nachwuchsreporter zu verteilen.

Den ersten Platz bei den Grundschulen belegte in diesem Jahr die Schülerzeitung „Tintenfass“ von der Bodelschwingh-Grundschule in Bendorf, gefolgt von der Astrid- Lindgren-Grundschule in Rengsdorf mit den „Pippi Langstrumpf News“ und der Grundschule Neuhäusel mit dem „Augst-Blatt“.

Bei den weiterführenden Schulen machte der „Pausengong“ vom Wiedtal-Gymnasium in Neustadt/ Wied das Rennen vor dem Gymnasium im Kannenbäckerland in Höhr-Grenzhausen mit „Die blaue Kanne“. Platz drei ging an das „Kuckucksei“ des Mons-Tabor-Gymnasiums in Montabaur.

Bei den Förderschulen setzte sich die Christiane-Herzog-Schule Neuwied mit „Rollypop“ durch. Hier landeten die Wilhelm-Albrecht- Schule in Höhn („Leserabe Rudi“) und die Förderschule St. Martin Düngenheim („Wir über uns“) auf den Plätzen zwei und drei.

Bei den Berufsbildenden Schulen sowie in der Onlinekategorie gingen diesmal (leider) keinerlei Bewerbungen ein. Der Schülerzeitungswettbewerb des Landes wird abwechselnd vom Bildungsministerium in Mainz und den Zeitungsverlagen in Rheinland-Pfalz veranstaltet. Die besten Schülerzeitungen qualifizieren sich zudem für den bundesweiten Schülerzeitungswettbewerb der Länder, dessen Sieger Anfang des Jahres ermittelt werden.