Rhein-Zeitung im Unterricht

 

Schüler sollen Spaß beim Zeitungslesen entwickeln und lernen, die Zeitung als verlässliche Informationsquelle für sich zu nutzen – das ist das Ziel von RZ-Klasse, dem Schulprojekt der Rhein-Zeitung und ihrer Heimatausgaben.

In unserer modernen Wissensgesellschaft ist es überaus wichtig, frühzeitig im Umgang mit Nachrichten geübt zu sein, um angesichts der täglichen Flut von Informationen das Wichtige vom Unwesentlichen trennen zu können. Zentraler Bestandteil des Medienprojekts ist die Tageszeitung, die in den Klassenräumen zum Unterrichtsgegenstand wird. Zwei oder vier Wochen lang erhalten die Schüler die Rhein-Zeitung oder eine ihrer Heimatausgaben kostenlos in die Schule geliefert.

Allen Lehrern steht nach Anmeldung umfangreiches Lehrmaterial für den Unterricht zur Verfügung – unter anderem zu diesen Themen: Aufbau einer Zeitung, journalistische Darstellungsformen und praktische Tipps zur Pressearbeit. Schließlich können und sollen selbst verfasste Artikel und eigene Fotos der Schüler in der Zeitung erscheinen.

Besonderer Zusatz: Alle Schüler erhalten einen eigenen Zugang zu E-Paper, der elektronischen Rhein-Zeitung im Netz. So haben sie auch die Möglichkeit im digitalen Zeitungsarchiv Themen zu recherchieren.

Viel Spaß mit RZ-Klasse

Liebe Lehrerinnen und liebe Lehrer,

melden Sie Ihre Klasse zum Projekt RZ-Klasse über das Online-Formular an. Die Zeitung kann wahlweise für zwei oder vier Wochen kostenlos an die Schule geliefert werden.

Bitte beachten Sie, dass die Anmeldung mindestens 3 Wochen vor Lieferbeginn der Zeitung bei uns eintreffen muss. Bei Fragen melden Sie sich gern unter Telefon 0261/892-565 und per E-Mail an jungezielgruppe(at)rhein-zeitung.net